Verkehrswege


Viele (Verkehrs)wege führen nach Rom...

Es gibt verschiedenste Wege, das Thema "Mobilität" aufzunehmen und zu behandeln - das Schulamt Zürich hat zum Beispiel auf 64 (!) Seiten Unterrichtsideen dazu zusammengestellt:

Download
Unterrichtsmöglichkeien zum Thema Mobilität
-
Mobilität - Unterrichtsmöglichkeiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Hier konzentrieren wir uns auf das persönliche Mobilitätsverhalten und die Verkehrssituation an unserm Wohnort.

 


Historische Verkehrswege

Behandeln oder studieren Sie die historischen Verkehrswege auf dieser Themenseite. Sie enthält auch verschiedene Links zur Situation an andern Orten im Thurgau.


Das eigene Mobilitätsverhalten erfassen...

Die Schüler erfassen eine Woche lang das eigene Verkehrsverhalten mit Hilfe dieser Tabelle (und wenn möglich dasjenige der ganzen Familie mit einer zweiten Tabelle):

 

Am Ende der Woche rechnen sie (mit Hilfe der Eltern) die Ergebnisse auf ein Jahr hoch.

 

Download
Mein Mobilitätsverhalten
-
meine Verkehrsbenützung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.8 KB

gleiche Tabelle im Word-Format zum Anpassen:

Download
meine Verkehrsbenützung.docx
Microsoft Word Dokument 132.0 KB

... und überdenken

Wir vergleichen unsere Ergebnisse (wobei einzelne Zahlen natürlich "Privatsache" sind):

- mit andern Familien der Schulklasse

- mit entsprechenden Statistiken. Solche finden Sie für den Thurgau hier: Mobilitätsverhalten im TG und für die ganze Schweiz in diesem (übrigens ganz guten) Unterrichtsdossier der SBB:

Download
Mobilität - Lehrmittel der SBB
-
Mobilität - Lehrmittel der SBB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB


Verschiedene Verkehrsmittel vergleichen

 

 

Man kann das natürlich auf verschiedenen Niveaus und verschieden gründlich anpacken: das Vergleichen von Verkehrsmitteln, zum Beispiel mit dieser Tabelle aus dem SBB-Lehrmittel.



Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur in unserm Dorf

Wir arbeiten nochmals mit der "Zeitreise" der Landestopografie und drucken eine Karte unserer Gemeinde vor 100 Jahren aus.

Darauf zeichnen wir mit Hilfe einer neuen Karte alle Neuerungen und Änderungen in der Verkehrsinfrastruktur mit Farbstift ein.

Beispiel: Screenshot "Wäldi 1913"

Screenshot "Wäldi 2013"


Vielleicht finden wir auch noch alte Fotos oder Postkarten, auf denen wir Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur nachverfolgen können.


Verkehrsplanung und -massnahmen an unserm Wohnort

Überdenken wir die Verkehrssituation an unserm Wohnort:

- wo entstehen Probleme?

- wo kommen sich verschiedene Verkehrsteilnehmer in die Quere?

- wo bestehen Engpässe oder ungedeckte Bedürfnisse?


Aktuell: In welcher Richtung plant die Gemeinde resp. die Stadt Verkehrsmassnahmen? - Was denken wir darüber?

Was würde ich veranlassen, wenn ich das Ressort "Verkehr" im Gemeinde- oder Stadtrat innehätte?


Das Thema können wir hier nie "abschliessend" behandeln; je nachdem, wie Sie im Thema weiterfahren wollen, finden Sie in der Broschüre "Energie und Mobilität" der Energiestiftung Schweiz noch vielerlei weitere Informationen und Gedankenanstösse.

Bestellen Sie sie hier.

Download
Energie und Mobilität - Energiestiftung
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB


"Thurgau, du Heimat" - das neue Online-Lehrmittel

Lassen Sie sich vom neuen Online-Lehrmittel "Thurgau, du Heimat" inspirieren:


Lerneinheit "Unterwegs im Thurgau":

Zyklus 1:

Projektideen:

- Siedlungs- und Naturräume fotografieren

- Geräusche aufnehmen

- Memory

- Plan und Wegbeschreibung

 

Zyklus 2:

Projektideen:

- Willkommens-Plakat

- eine Werbefilm über den TG

- interaktive Erlebniskarte

- Reiseprospekt

Zyklus 3:

Projektideen:

- Verkehrsplanung 

- Mobilitätsvergleich

- Schattenseiten der Infrastruktur

- Film über Verkehr