Willkommen auf dem Napoleonturm bei Wäldi-Hohenrain TG



Der Frühling kommt!


Geniessen Sie den erwachenden Frühling vom Boden aus - aber beobachten Sie ihn auch aus der luftigen Höhe des Napoleonturms:

der Turm im Frühlingswald
der Turm im Frühlingswald


Bitte beachten Sie bei einem Turmbesuch:

Parkplätze

Bitte parkieren Sie ausschliesslich auf einem der vorgesehenen Parkplätzen; in ganz Hohenrain gilt ein Parkverbot.

Noch besser: à pied ou en vélo!

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner, zum Beispiel in Bezug auf Lärm oder Abfall.



nachts bleibt der Turm geschlossen
nachts bleibt der Turm geschlossen

Öffnungszeiten

Aus Rücksicht auf die Anwohner ist der Turm nur von 8 - 18 Uhr geöffnet, das aber jeden Tag.

zum Beispiel:

Feldstecher und Kamera mitnehmen!



Eintrittspreise

Keine Sorge: der Zutritt zum Turm ist kostenlos - ganz im Gegensatz zum historischen Turm...

Der Eintritt zum historischen Turm kostete rund drei Stundenlöhne!



WLAN

Auf dem Turm haben Sie WLAN-Empfang mit dem Passwort "Napoleonturm".




Die Projektdokumentation als Video

Halten Sie nochmals Rückschau auf die Entstehung und den Bau des neuen Napoleonturms:

Die Projektdokumentation des Architekturbüros Dransfeld, Ermatingen; ganz so schnell ging's aber doch nicht. Studieren Sie deshalb den Bau des neuen Turms auf dieser Seite in Ruhe:


Der historische und der heutige Turm


Der historische und der neue Napoleonturm im Vergleich - der historische stand aus dieser Blickrichtung aber 100m weiter hinten:


Der "Typus aller Thurgauischen Schönsichten"...

Geniessen Sie die grossartige 360-Grad-Aussicht, wie es vor 200 Jahren schon Prinz Louis Napoleon und Königin Hortense de Beauharnais vom historischen Napoleonturm aus getan hatten!

... oder eine "geile Aussicht"!

Johann Adam Pupikofer bezeichnete 1837 die Aussicht vom historischen Napoleonturm  als den "Typus aller Thurgauischen Schönsichten" - Sie werden es sicherlich bestätigen, auch wenn mache Leute heute die Begeisterung in andere Worte fassen!


 

Wenn Sie den Turm selbst schon einmal bestiegen haben, zeigen Sie ihn doch auch Ihren Gästen oder Besuchern!



Foto B. Lenzin, Ermatingen
Foto B. Lenzin, Ermatingen

Die Panorama-Fotos zuhause studieren

Und wenn's zu neblig, trüb oder regnerisch für einen Turmbesuch ist, studieren Sie diese beschrifteten Panoramen zuhause - und merken Sie sich gleich die Namen der wichtigsten Gipfel und Berge.

 

Es macht mehr Spass, wenn Sie das nächste Mal auf dem Turm oder unterwegs die eine oder andere Bergspitze wiedererkennen!

 

 

(klicken Sie auf die Fotos, um sie zu vergrössern:)

 


Aufnahmen: E. Keller, Ermatingen
Aufnahmen: E. Keller, Ermatingen

 

Diese Berge sehen Sie zum Beispiel bei schönem Wetter - kennen Sie nun schon einige?

(klicken Sie auf die Fotos; im Vollbildmodus sehen Sie unten den Namen dieser Gipfel)


Gamen Sie nun - für sich oder gegen Ihre Kinder!

Im "Game Center" finden Sie einige kurzweilige Spiele dazu. Hier zum Beispiel müssen Sie die Namen den Bergen zuordnen - auf Zeit natürlich!

 

... schaffen Sie's in die Bestenliste?

 



Der Turm in sonnigen ...
Der Turm in sonnigen ...
... und in stürmischen Tagen.
... und in stürmischen Tagen.


Vertiefen Sie sich nach dem Turmbesuch zuhause in die Themen, die Sie von oben "gesehen" haben:

Vom Turm aus sind vielerlei historisch, kulturell oder geografisch interessante Objekte und Zeitzeugen zu sehen - Wissenswertes dazu haben wir auf unsern Themenseiten zusammengestellt.

Sie sind im Menu dieser Website alphabetisch geordnet; zum Beispiel:



Das Kartenspiel - mehr als ein Andenken:

Bestellen Sie sich als Andenken an die Besteigung des Turms das unterhaltsame Kartenspiel!

 

Es handelt von der regionalen Geschichte, ähnlich wie die Treppentafeln beim Aufstieg.

 

Das Spiel können Sie hier kennenlernen und in unserm Shop beziehen.