Willkommen auf dem Napoleonturm bei Wäldi-Hohenrain TG



Schöne Ostern!

Jetzt wünschen wir Ihnen ganz schöne Ostertage! Das Wetter spielt jedenfalls mit!

 

Vielleicht machen Sie ja einen Osterspaziergang zum Turm - früh am Morgen ist's am schönsten!



Jahresversammlung des Trägervereins "Napoleonturm zu Hohenrain" am Freitag, den 26. April in Lipperswil

Wenn Sie nun auch zu einem Gratis-Apéro im Golfclub von Lipperswil kommen wollen, gibt's nur eins:

Werden Sie sofort Mitglied im Trägerverein!

 

Es geht aber nicht nur ums Kulinarische: Mit einer Mitgliedschaft leisten Sie einen persönlichen Beitrag an den Betrieb und den Unterhalt des Napoleonturms - dessen Eintritt ja kostenlos ist.

Engagieren Sie sich also in dieser guten Sache!



Bitte beachten Sie bei einem Turmbesuch:

Standort

Der Napoleonturm befindet sich beim Weiler Hohenrain oberhalb von Wäldi im Kanton Thurgau.



Parkplätze

Parkieren Sie ausschliesslich auf einem der vorgesehenen Parkplätze; in ganz Hohenrain gilt ein Parkverbot.

Noch besser: kommen Sie "à pied" oder "en vélo"!

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner, zum Beispiel in Bezug auf Lärm oder Abfall.



nachts bleibt der Turm geschlossen
nachts bleibt der Turm geschlossen

Öffnungszeiten

Aus Rücksicht auf die Anwohner ist der Turm nur von 8 - 18 Uhr geöffnet, das aber jeden Tag.

Feldstecher und Kamera nicht vergessen!



"Kreüzer" aus dem Jahre 1808, dem Geburtsjahr von Louis Napoleon
"Kreüzer" aus dem Jahre 1808, dem Geburtsjahr von Louis Napoleon

Eintrittspreis

Sechs Kreuzer betrug der Eintrittspreis auf den historischen Turm Belvédère - das waren damals etwa drei Stundenlöhne.

Heute ist der Aufstieg kostenlos.

Diese drei Stundenlöhne sind übrigens etwa gleich viel wie heute ein Jahresbeitrag im Trägerverein - werden Sie also Mitglied!



Der historische und der heutige Turm im Vergleich


Der historische 21m hohe historische und der neue 40m hohe neue Napoleonturm im Vergleich - der historische stand aus dieser Blickrichtung aber 100m weiter hinten.


Die Dokumentation des Architekturbüros Dransfeld

Halten Sie mit diesem Video nochmals Rückschau auf die Entstehung und den Bau des neuen Turms:

Ganz so schnell ging's aber doch nicht. Studieren Sie deshalb den Bau des neuen Turms nochmals in Ruhe:


Der "Typus aller Thurgauischen Schönsichten" ...

Geniessen Sie die grossartige Aussicht, wie es vor 200 Jahren schon Prinz Louis Napoleon und Königin Hortense de Beauharnais vom historischen Napoleonturm aus getan hatten!

Johann Adam Pupikofer bezeichnete 1837 die Aussicht vom historischen Napoleonturm  etwas schwärmerisch als den "Typus aller Thurgauischen Schönsichten".


… oder "eine geile Aussicht"!

Sie werden die Aussage Pupikofers sicherlich bestätigen - auch wenn es heute manche Leute in andere Worte fassen!


Beim Abstieg die Treppentafeln studieren

Gut 200 Stufen führen auf den Turm; jede soll ein Jahrzehnt unserer lokalen Geschichte darstellen.

Auf der entsprechenden Höhe sind rund 50 Tafeln mit wichtigen oder interessanten Ereignissen aus unserer Region  angebracht.

Studieren Sie diese beim Abstieg oder später in Ruhe zuhause!



Sich zuhause in die Themen vertiefen, die Sie von oben gesehen haben:

Vom Turm aus sind vielerlei historisch, kulturell oder geografisch interessante Objekte und Zeitzeugen zu sehen - Wissenswertes dazu ist auf unseren Themenseiten zusammengestellt.

Sie sind im Menu dieser Website alphabetisch geordnet.