Standort: Hohenrain bei Wäldi TG

Der Napoleonturm befindet sich beim Weiler Hohenrain oberhalb von Wäldi im Kanton Thurgau.




Zugang oder Zufahrt

Der Turm steht im Schnittpunkt verschiedener Wanderwege.
Der Turm steht im Schnittpunkt verschiedener Wanderwege.

zu Fuss:

die beste Variante!

(die Wanderung auf der "Route Napoléon" stellen wir Ihnen hier vor)

mit dem Bike:

stellen Sie Ihre Bikes bitte beim Reservoir ab

mit dem Auto:

parkieren Sie bitte ausschliesslich auf einem dieser Parkplätze:


In ganz Hohenrain gilt ein Parkverbot. Stellen Sie Ihr Auto auch nicht an Strassenränder oder in die Wiesen; respektieren Sie bitte diesen Wunsch der Anwohner. Vielen Dank.


Eine Eisenbahnstation beim Turm wäre jetzt praktisch gewesen, nicht wahr!


Warum aus solchen Plänen  aber nichts geworden ist, erfahren Sie hier.

 

Trotzdem kommt man mit öV in die Nähe des Turms:


mit öffentlichem Verkehr: Bus / Postauto

 

Zwei Bushaltestellen liegen in der Nähe des Turms:

 

- Helsighausen (an der Strecke Weinfelden - Ermatingen)

25 min vom Turm entfernt

 

- Wäldi (an der Strecke Kreuzlingen - Lipperswil, Conny Land)

15 min vom Turm entfernt

Fragen Sie die Verbindungen hier ab:




Never ending steps ...

... und wenn Sie den Turm dann gefunden haben, geht's weit hinauf, bis Sie die Aussicht geniessen können:

 

der Aufstieg scheint nicht enden zu wollen...
der Aufstieg scheint nicht enden zu wollen...


Die Aussicht und das Panorama studieren

 

Auf der Brüstung ist eine Kopie der  Lithographie vom historischen Napoleonturm aufgezogen.


Mit deren Hilfe können Sie die Berge und Gipfel bestimmen - allerdings ist es nicht immer ganz so einfach.

Am besten studieren Sie die Aussicht schon vor dem Turmbesuch "virtuell" auf dieser Seite - es macht Spass, wenn Sie auf dem Turm dann den einen oder andern Gipfel wiedererkennen!

Mürtschenstock, Speer, Kärpf, Hausstock, Glärnisch und Tödi


Der Turm auf der neuen Orthofoto von swisstopo

Der Turm auf der neuen Orthofoto von swisstopo / ThurGis.


Morgenstund hat Gold im Mund!

Ein Tipp vorweg: Besuchen Sie den Turm morgens oder abends (also gleich nach 8 Uhr, wenn der Turm öffnet, resp. vor 18 Uhr):