Das Kartenspiel


Die Ereignisse der Treppentafeln druckten wir auf ein Spielkarten-Set in der Grösse von Visitenkarten.

 

Es eignet sich zum ungezwungenen Spielen in der Familie und zum Üben in der Schule - ohne dass man schon etwas "wissen" muss, das Spiel bloss stellt oder belehrend wirkt. 


 

 

Die Spielkarten mit Vorder- und Rückseite sehen zum Beispiel so aus:


 

 

In dieser Datei können Sie durch das ganze Spiel scrollen:

Download
ganzes Kartenspiel mit Vorderseiten links und Rückseiten rechts
ganzes Spiel - Vorderseiten links Rückse
Adobe Acrobat Dokument 208.5 KB


Spielanleitung und -regeln

Gruppen von 4 - 5 SpielerInnen sind ideal. Jede Person erhält 8 Karten (man kann auch weniger verteilen, dann ist das Spiel schneller fertig), die aber nur auf der Vorderseite angeschaut werden dürfen. Die restlichen Karten kommen auf den Kartenstapel.

 

Nun liest jeder reihum das Ereignis seiner obersten Karte vor und legt sie am richtigen Ort auf den Tisch. Dabei soll eine zeitlich korrekte Reihenfolge, ein chronologischer "Zeitstrahl" entstehen.

 

Wer seinen Vorgänger verdächtigt, seine Karte nicht am richtigen Ort in den Zeitstrahl gelegt zu haben, kann alle Karten aufdecken und mit den Jahreszahlen auf der Rückseite kontrollieren. (Dabei wird er auch die Erklärungen vorlesen).

Erhärtet sich der Verdacht, bekommt der fehlbare Spieler drei Strafkarten vom Kartenstapel; sonst der falsch Verdächtigende selbst.

Die schon gespielten Karten werden wieder unter den Kartenstapel gemischt.

 

Wer die Strafkarten erhalten hat, beginnt die nächste Spielrunde.Es gewinnt, wer zuerst keine Karten mehr hat.



Bezug oder Bestellung

Sie haben drei Möglichkeiten:

- kaufen Sie die Spielkartensets auf der Gemeindeverwaltung Wäldi in Hefenhausen

- bestellen Sie das Spiel in unserm Shop

- oder drucken und schneiden Sie es selbst aus. Hier finden Sie die nötigen Dateien:

Download

Hier können Sie alle Vorder- und Rückseiten getrennt downloaden, um das Spiel selbst auszudrucken: Zuerst alle Vorderseiten auf festes Papier drucken (180g), dann (einzeln) umdrehen und Rückseiten drucken. Ausschneiden muss man natürlich von Hand, ich hatte jeweils eine Stunde für ein Set.

Download
alle Vorderseiten
-
Vorderseiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.0 KB
Download
alle Rückseiten
-
Rückseiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.3 KB


Das Spielkarten-Set:


Das Spiel bietet für die Arbeit in der Schule grosse Flexibilität:

- "schwierige" Karten können herausgenommen werden

- eigene Karten können beschrieben und hinzugefügt werden

 


Das Spiel lässt sich mit oder ohne Vorkenntnisse spielen - wobei dann schon oft Fragen auftauchen wie "Hääh...?", "Stimmt denn das?", "War das wirklich so?", "Wie war das genau?" ...

 

- das Spiel oft und mit wechselnden Karten spielen, die Schüler machen das gerne

 

- das Spiel mit eigenen lokalen Spielkarten ergänzen (was ist eigentlich in unserm Dorf oder in unserer Region Wichtiges oder Wissenswertes geschehen?)

 

- das Spiel mit weiteren Daten ergänzen, zum Beispiel aus der Schweizer oder Weltgeschichte, aber auch aus der Geschichte der Technik, der Industrie, der Kultur usw.

 

- einen Blick in die Zukunft werfen: in Zusammenhang mit dem Zeitstrahl 10 Tafeln oder Spielkarten für die 10 Jahrzehnte des 21. Jahrhunderts entwerfen: Wie geht unsere Geschichte und Entwicklung wohl weiter?

 

- das Karten-Set bei Bedarf als Lernkartei-Karten verwenden - so kann man sich auch auf das Spiel vorbereiten

 

- und anhand ausgewählter Karten die Kompetenz RZG 6.1 aus dem neuen Lehrplan erfüllen:

"Die Schülerinnen und Schüler können die Geschichte vom Beginn der Neuzeit bis heute in ausgewählten Längsschnitten erzählen".

... damit hätten wir also schon mal eine der vielen hundert Kompetenzen des neuen Lehrplans im Trockenen!