7. Etappe: ins Ziel nach Bellinzona, 27 km flach

der Uferweg dem Ticino entlang
der Uferweg dem Ticino entlang

Die Schlussetappe ist wie jene der Tour de France nach Paris: flach und schnell, und es geht nur noch darum, den Erfolg ins Ziel zu bringen!

Aber lassen Sie uns zuerst aufstehen...

unser Zeltplatz gehört zu einer Bäckerei - es riecht schon nach frischen Gipfeli!
unser Zeltplatz gehört zu einer Bäckerei - es riecht schon nach frischen Gipfeli!
buongiorno, Ticino!
buongiorno, Ticino!


Der Sentiero Riviera dem Ticino entlang




Ziel auf dem Castelgrande in Bellinzona

geschafft!!
geschafft!!

Alle 24 Schülerinnen und Schüler haben die 200 km-Wanderung geschafft, ganz herzliche Gratulation!!! Das hätten nicht manche Leute im Vorfeld unterschrieben!

 

Wir sind stolz auf euch! Auf eure körperliche Leistung und euren Durchhaltewillen - und ich habe trotz vieler offensichtlicher Schmerzen die ganze Woche KEIN Jammern gehört!

Reto Meier, Melanie Karrer, Urs Keller, Hans Krüsi
Reto Meier, Melanie Karrer, Urs Keller, Hans Krüsi

Ganz herzlichen und besonderen Dank unserem Leiterteam:

Wir haben perfekt und verlässlich zusammengearbeitet, jeder in seinem Aufgabenbereich - ohne euch wäre das Projekt nie möglich gewesen!

 

 

Ich bin stolz auf euch alle, Erwachsene wie Jugendliche!



Abmarsch und Ankunft im Regen - dazwischen trocken

Abmarsch ...
Abmarsch ...
... und Ankunft im Regen
... und Ankunft im Regen

Wir hatten wirklich Wetterglück: die ersten drei Stunden im Thurgau und die letzte im Tessin waren verregnet - aber dazwischen hatten wir immer trockenes Wetter, allen widersprüchlichen Prognosen zum Trotz! Das war doch auch ein wichtiger Erfolgsfaktor.


Erste Stärkung nach den Strapazen


Rückfahrt über den San Bernardino

Ein solches Postauto für die Rückfahrt hätten sich die Weinfelder 1771 sicherlich auch gewünscht!


300'000 Schritte in einer Woche!
300'000 Schritte in einer Woche!
da dürfen auch unsere Power-Girls langsam müde werden...
da dürfen auch unsere Power-Girls langsam müde werden...

Während die Schüler hinter mir in den wohligen, weichen und trockenen Sitzen langsam eindösen, ging es für sie damals 13 Tage lang so weiter:



Die Brotsäcke, die die Schüler nach der Ankunft in Weinfelden von ihrem Schulleiter bekommen hatten, sind dann nicht mehr gar so schwer gewesen!



Kommentare: 9
  • #9

    Trudy (Sonntag, 04 August 2019 14:57)

    Heute auf der Webseite Napoleonturm auf diesen Wanderbericht gestossen und voller spannung und total gefesselt EUCH auf dem Weg ins Tessin begleitet. Einsame Spitze, eure Leistung. Danke für die wunderbaren Fotos, Videos und den Tourenbericht. Es war mir ein grosses Vergnügen.
    Viele Grüsse
    Trudy B.

  • #8

    Gian-Luca R. (Mittwoch, 29 Mai 2019 12:00)

    Danke viel viel mol für die spannendi, astrengendi, lustigi und glungeni Projektwuche. I bi so froh, dass ich mich für das Projekt agmolde ha, wills eifach so unglaublich lässig gsi isch. I de vergangene Nächt hani immer guet gschlofe und am morge bi i wieder fit gsi für di nöchst Etappe. Ohni so e cools Leiterteam währ das sicher nöd möglich gsi und sowieso ohni die vieli ameldige.
    Danke

  • #7

    martinundjona (Mittwoch, 29 Mai 2019 10:22)

    Am Anfang steht eine tolle Idee, am Ende eine grossartige Leistung!
    Vielen Dank euch allen für die spannenden und unterhaltsamen Reiseberichte und die zahlreichen schönen Fotos vom "Neuen Brodt-Weg" quer durch die Schweiz.

  • #6

    Ixbilloudenboudendeboboubedidendädentsch.... (Dienstag, 28 Mai 2019 22:46)

    Sooo schön, seid Ihr alle wieder da und gesund nach Hause zurückgekehrt �
    bereichert um so vieles...
    „Ein Tag (Woche �) kann eine Perle sein und ein (zwei) Jahrhundert nichts!“
    Jedem Einzelnen gratulieren wir von Herzen - das braucht schon etwas! Nur schon, sich überhaupt auf dieses Abenteuer einzulassen! Danke dem Leiterteam, dass Ihr unsere Jugendlichen so gut geführt habt und wir heute 24 aufgestellte junge Menschen mit jeder Menge neuer grosser Erfahrungen in Empfang nehmen durften - und nun an ihren Lippen hängen... und das andere Ende an Dulix, Verbandmull und Konsorte.
    Ruebed Eu us - willkomme im eigete Näscht - und gnüssed Eui wohlverdiente Ferie!
    Danke, dass wir „Zurückgelassenen“ so teilhaben durften, das war wunderbar!
    Dankefür Alles �❤️

  • #5

    Sonja S. (Dienstag, 28 Mai 2019 18:58)

    Ganz grossartig!!! BRAVO
    Jeden Abend hab ich eure Wanderung verfolgt. So schön, seit ihr alle wohlauf ins Ziel gekommen. Ihr könnt stolz sein auf euch!
    Kommt gut Heim und lässt es euch gut gehen.
    Tolle Leistung!

  • #4

    Gloria Wisse (Dienstag, 28 Mai 2019 18:08)

    Geschafft! Es war zwar anstrengend aber mit dem richtigem biss schafft man es doch noch ans ziel!

  • #3

    Angela C. (Dienstag, 28 Mai 2019 17:37)

    Wow ganz herzliche Gratulation zu euerer riesigen Leistung!!! Ich bin sehr stolz auf euch alle. Toll wie ihr das durchgezogen habt liebe SchülerInnen und toll, dass ihr so etwas überhaupt geplant habt liebe BegleiterInnen. Ich hab eure Berichte mit grossem Interesse verfolgt. Danke habt ihr uns daran teilhaben lassen.
    Kommt gut heim.

  • #2

    Dave (Dienstag, 28 Mai 2019 17:32)

    BRAVO!!!!!������

  • #1

    R.G. (Dienstag, 28 Mai 2019 16:25)

    Herzliche Gratulation!!! Sensationell was ihr da geleistet habt!!! Ihr könnt stolz auf euch sein!!! Gute Heimreise.