A Paris à pied - par la "Route Fidelis"


Auf den Spuren von Fidelis, dem Hund mit der (wirklich!) guten Nase

Leonhard Zollikofer mit seinem treuen Hund Fidelis
Leonhard Zollikofer mit seinem treuen Hund Fidelis

Es ist kaum zu glauben: Da reisst 1582 Fidelis, der Jagdhund von Leonhard Zollikofer, zwei Wochen nach der Abreise seines Herrn nach Paris aus dem Schlosshof Pfauenmoos bei Berg SG aus, nimmt die Fährte seines Meisters auf, behält diese 1'000 km lang in seiner Nase - und trifft seinen geliebten Herrn "im Vorhof des Königs" unter den Augen von König Henri III. in Paris!



aus der Wigoltinger Chronik
aus der Wigoltinger Chronik

A Paris à pied!

Grund genug, sich auf die Fährte dieses Fidelis zu machen - auch wenn man nicht gerne Hunde hat wie ich:

Den Schweizer Teil der Wanderung finden Sie auch auf SchweizMobil unter diesem Link.

Der Weg führt vom Pfauenmoos durch Elgg, Winterthur, Brugg, Rheinfelden und Basel, wo der Hund gesehen worden war. Von Basel bis nach Paris gibt es keine Hinweise über die damalige Reiseroute; ich wählte vorwiegend die Fernwanderwege Grandes Randonnés GR 7 und 2.


Von Berg SG nach Saint-Cloud in Paris

das Pfauenmoos bei Berg SG, der damalige Wohnsitz von Leonhard Zollikofer
das Pfauenmoos bei Berg SG, der damalige Wohnsitz von Leonhard Zollikofer
das Châteu de Saint-Cloud in Paris, Wohnsitz des französischen Königs Henri III. Das Schloss brannte im deutsch-französischen Krieg 1870 ab und wurde bald darauf abgebrochen.
das Châteu de Saint-Cloud in Paris, Wohnsitz des französischen Königs Henri III. Das Schloss brannte im deutsch-französischen Krieg 1870 ab und wurde bald darauf abgebrochen.


(Haben Sie noch etwas Geduld: Ich werde erst im September auf diese Wanderung aufbrechen und kann Sie erst dann etwas teilhaben lassen...)